"Mit Sponsoring zeigen Unternehmen Verantwortungs- bewusstsein und erhalten gleichzeitig einen Nutzen für ihren Markterfolg.“

Reitsport in Schwaben und Sponsoring sind seit Jahren eng miteinander verknüpft. Sport und Unternehmen profitieren von dieser Partnerschaft. So verwundert es nicht, dass immer mehr Firmen die Vorzüge des Sportsponsorings für ihren geschäftlichen Erfolg entdecken.

Für Reitsport-Sponsoring in Schwaben sprechen schlagkräftige Argumente.

Neben der steigenden Bekanntheit in der großen Reitergemeinde und deren Bekanntenkreis fungiert Sponsoring als eine erstklassige Verkaufshilfe. Reiten ist ein überaus positiv besetzter Sport, dessen Image sich automatisch auch auf dessen Förderer überträgt. Dazu zählen Werte wie Sympathie, Leistung, Zuverlässigkeit, Ausdauer, Geschick und Teamgeist.

Die Wirkung, die Sponsoren beim Publikum erzielen, ist nachhaltiger als bei vielen anderen Werbeaktionen. Besonders der emotionale Zugang zur Zielgruppe ist größer, da diese beim Reiten, also in ihrer Freizeit, direkt und persönlich angesprochen werden. Durch regionales Reitsportsponsoring können Unternehmen bereits mit einem geringeren Budget Hauptsponsor einer Veranstaltung werden.

Es sprechen also viele Gründe für die Unterstützung des Reitsports in Schwaben - eine für beide Seiten äußerst gewinnbringende Partnerschaft.

Die Förderprojekte, die der Verband der Reit- und Fahrvereine Schwaben in enger Zusammenarbeit mit dem Förderkreis und dank vieler Sponsoren in 2005 durchführen konnte, können sich sehen lassen:

Dazu zählen vor allem Zuschüsse für Verbandsturniere, Meisterschaften und Lehrgänge. Von Kader-Lehrgängen über schwäbische Meisterschaften und Dressurpokal bis hin zum Landesponyturnier reichte die Unterstützung. Eine Menge Höhepunkte im Veranstaltungskalender des schwäbischen Reitsports ließen sich durch diese finanzielle Unterstützung erfolgreich realisieren.

Besonders profitierte die Jugend sowie der Kader von der finanziellen Förderung. Viele junge Talente bestätigten durch ihre Erfolge, dass diese Gelder bei ihnen bestens investiert waren.

Im laufenden Jahr 2006 will der Förderkreis sein vielfältiges Engagement im schwäbischen Reitsport ausweiten. Neben Kreismeisterschaften sollen in diesem Jahr auch Kreislehrgänge und das Stützpunkttraining gefördert werden.

20.000 Euro für Reitsport in Schwaben

In Abstimmung mit dem Verband der Reit- und Fahrvereine Schwaben (VRFS) sind Zuschüsse von rund 20.000 Euro zur Förderung von Vielseitigkeits- und Fahrveranstaltungen sowie Dressur-, Spring-, und Voltigierprüfungen für Jugendliche und Junge Reiter im Rahmen von Jugendveranstaltungen geplant.

Dabei sollen nicht nur Meisterschaften vom SFK gefördert werden, sondern auch Veranstaltungen wie der Schwäbische Ponypreis und das Finale des Schwäbischen Dressurpokal.

Höchste Priorität für den SFK hat die Talentförderung im Jugendbereich, daher ist neben den Zuschüssen für Meisterschaften auch eine umfangreiche Unterstützung von Kaderlehrgängen und Vorbereitungslehrgängen – beispielsweise für die Teilnehmer der schwäbischen Mannschaft am Landesponyturnier – geplant.

Insgesamt verständigten sich der Vorstand des SFK Dr. Volker Knapp mit Schatzmeister Hugo Enz und Geschäftsführer Wulf-Dieter Mittelstraß mit dem Vorstand des VRFS, dem Hugo Enz und Wulf-Dieter Mittelstraß in Personalunion angehören auf einen Fördermaßnahmen-Katalog für das laufende Jahr. Damit ist der Weg frei für die Unterstützung zahlreicher Projekte und Talente 2006 mit dem erklärten Ziel, den Reitsport im Raum Schwaben weiter voranzutreiben.